Der Schiffsschornstein vom Bremer Vulkan (Foto JFS)

Musikerverein Kuturbunker Vulkan

Der Vulkanbunker C 178 ist auch Sitz des Musikerverein Kuturbunker Vulkan direkt neben dem Festgelände Meckerwiese.
Hier proben diverse Bands unterschiedlichster Stilrichtungen.

Der Vulkanesensong

Ein Lied für Bremen-Nord

Vulkanesensong
Text und Musik: Horst Kriete

1. Es war einmal in Vegesack vor langer, langer Zeit
da gab es eine große Werft, der Vulkan ist gemeint
da wurden Schiffe stets gebaut, die schönsten weit und breit
und jeden von uns hat es stets gefreut.

Refrain: Das ist der Ortsteil Aumund- Fähr
mit sehr viel Charme und noch mehr Flair
hier ist das Leben lebenswert, in diesem Ort in Bremen-Nord
Das ist der Ortsteil Aumund-Fähr
mit sehr viel Charme und noch mehr Flair
Hier ist das Leben lebenswert, auch heute noch.

2. Der Fiete und der Hein die gingen jeden Tag an Bord
hier war was los, hier war es laut, und man verstand kein Wort
Die Schweißer schweißten alles an, ob Flansch, ob Luk auf Zeit
und jeden von uns hat es stets gefreut.

Refrain

3. Da war die Wirtschaft noch OK, es hatten alle Geld
man kaufte ein in Aumund-Fähr, den Kaufmann hat`s gefreut
Doch nun sieht es alles anders aus, es ist `ne andre Zeit
und jeder von uns ist nicht mehr erfreut.

Refrain

Der Vulkanesensong "Live"

Zur offiziellen Eröffnung des Vulkanesentreffens wurde die Aufnahme des Vulkanesensong im Beisein der Festredner Bürgermeister Jens Böhrnsen, Heiko Dornstedt (Ortsamtsleiter Vegesack), Martin Hustedt (Ex-Vulkanese und Mitglied aus dem Orgateam 2009) und Volker Stahmann (IG Metall) vorgespielt, während Heiko Jacobi, Christin Senf und witere Mitglieder Des Organisatiorenteams dazu live vor einem begeisterten Publikum aus Ex-Vulkanesen und Besuchern sangen.

Eine weitere Variante wurde in kürzester Zeit von der Band Michael Dühnfort & The Noize Boys eingespielt und am Samstagabend auf dem Vulkanesentreffen erstmalig live vorgestellt.

Info zur aktuellen Version aus dem Kuturbunker Vulkan

Die hier veröffentlichte "Werkstattversion" ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Bands des Musikervereins Kuturbunker Vulkan:

"Mad" Martin Ebert (Dirt Red - voc., git),
Uwe "Mr.Erdbeerblond" Franck (Dr. B & his Gigolos - git, bac.voc),
Jacob Levi (Shaded - git),
Jens Otten (Northern Comfort - dr),
Michael Schuster (Northern Comfort - bs),
Heiko Jacobi (bac.voc),

aufgenommen im Vulkanbunker C 178 im August 2010, Aufnahme und Mix von Ronny Ahlers (AVS - Ahlers Veranstaltungsservice)

Eine weitere Version des Songs gibt es hier

alte Illustration des Bockkran Bremer Vulkan Werft
Großer Bockkran des Bremer Vulkan